Dienstag, 7. Juli 2015

Pfinnen Pfand pfutsch?

Wer streut bloß diese bösen Gerüchte? Angeblich ist das Geld, das die Griechen den Finnen (und zwar nur den Finnen) als Pfand für das zweite Hilfspaket auf einem Treuhandkonto in London hinterlegt haben, weg.
Alles Lüge. Natürlich können die Finnen über die 930 Millionen auf dem Treuhandkonto verfügen ... allerdings dürfen sie nur schön dosiert 60 Euro am Tag abheben. Wie alle anderen Gläubiger auch.

In 42.466 Jahren ist das ganze Geld dann wieder zurück in Suomi.

(Das war Satire, hoffentlich)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen