Freitag, 13. Februar 2015

Hier sehen Sie Europa ... nicht

Die Europäische Union ist mit mehr als 500 Millionen Einwohnern einer der größten Binnenmärkte der Welt. Kaum irgendwo ist soviel Kaufkraft versammelt. Doch kein einziges Unternehmen der Europäischen Union kann in der Liga der ganz Großen mitspielen.

Unter den Top-20 der Firmenwelt findet sich, gemessen am Börsenwert, kein einziger Konzern, der in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien oder einem anderen EU-Land seinen Sitz hätte:


Die USA stellen 60 Prozent der größten Unternehmen der Welt
Quelle: Bloomberg/eigene Recherche

Die größten fünf Unternehmen der Welt sind allesamt in den USA beheimatet, angeführt von Apple mit einer Marktkapitalisierung von aktuell 729 Milliarden Dollar (ca. 645 Milliarden Euro). Die Nummern vier und 19 der Weltrangliste, Google und Facebook, erinnern daran, was in der EU vor allem fehlt: die Paarung von Innovationskraft und Kapital.


Quelle: Bloomberg

Google ist als Unternehmen nicht älter als 17 Jahre, Facebook nicht älter als elf Jahre. Dennoch sind sie auf ihrem Gebiet globaler Technologie- und Marktführer.

Dass sich mit Novartis, Nestlé und Roche gleich drei Schweizer Konzerne unter den Top-20 finden, beweist, dass es für Europäer keineswegs unmöglich ist, in die Spitzengruppe vorzustoßen.

Paarung von Qualität, Innovationskraft und Kapital

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen