Sonntag, 28. Dezember 2014

Willkommen im Wonnemonat der Aktionäre

Der Januar als Wonnemonat? Für Anleger durchaus. Dem neu erschienen "Börsenbuch" von Thomas Müller und Alexander Coels entnehme ich diesen spannenden Hinweis: Statistisch gesehen ist der Januar der zweitbeste Aktien-Monat hierzulande.

Im Durchschnitt der vergangenen 54 Jahre haben deutsche Standardwerte im Januar 1,48 Prozent an Wert gewonnen. Nur der April ist ein (minimal) besserer Dax-Monat mit einem mittleren Zuwachs von stattlichen 1,53 Prozent.

Verantwortlich für die fabelhafte Entwicklung im Januar sind wahrscheinlich die Mittelzuflüsse durch große Investoren zu Beginn des Jahres, während es im April die dann üppig fließenden Dividenden sein dürften, die zum Gutteil reinvestiert werden - und so die Kurse treiben.


Quelle: Thomas Müller, Alexander Coels. Das Börsenbuch. Rosenheim 2014: TM Börsenverlag. p. 167

Der schlechteste Aktien-Monat ist übrigens nicht der Oktober, wie man vermuten könnte, sondern der September. Statistisch gefährlich sind auch der Mai mit einer Crash-Wahrscheinlichkeit von sieben Prozent und der August mit einer Crash-Wahrscheinlichkeit von elf Prozent.

Auf diese ungemütlichen Perioden komme ich rechtzeitig zurück. Doch erstmal wollen wir uns auf den Wonne-Monat Januar freuen

1 Kommentar:

  1. Bitte unbedingt hier reinschauen. Kommentare willkommen. http://www.fintool.ch/im-januar-im-januar

    AntwortenLöschen